Freiwillige Feuerwehr Rethem (Aller)

Geschichte der Wehr


Vor 1878 gab es in Rethem eine Pflichtfeuerwehr, die vornehmlich aus Leuten mit militärischer Ausbildung bestand. Diese Feuerwehr wurde mehrfach nach größeren Bränden gegründet, jedoch auch bald wieder aufgelöst, sie existierte ab 1878 parallel zur Freiwilligen Feuerwehr und wurde schließlich aufgelöst.

1704

Großbrand zerstört 114 Häuser und 30 Nebengebäude.

1709

Eine Spritze wird angeschafft, diese wird bei einem Bürger untergestellt.

1753

Die Stadt baut ein Spritzenhaus.

1764 & 1779

Eine zweite und dritte Spritze werden vom Amt der Stadt Rethem beschafft.

1834

Großer Brand in Rethem.

1858

6 Gebäude brennen nieder.

1862

Feuerlöschungs-Statut für die Stadt Rethem wird erlassen (38 Paragraphen).

1865

16 Gebäude brennen nieder.

1877

7 Gebäude brennen nieder.

1878

Freiwillige Feuerwehr Rethem wird gegründet. Kapitänleutnant von Möller ist erster Führer der Wehr.

1879

Geräte und Uniformen werden beschafft, August Rotermund wird Feuerwehr-Hauptmann.

1886

Beitritt zum Löschverband der Provinz Hannover.

1894

Posthalter Theodor Müller wird Feuerwehr-Hauptmann.

1901

Brand des Kirchturms in Kirchwahlingen.

1911

Großeinsatz beim Waldbrand im Frankenfelder Bruch

1913

Eine weitere Spritze wird beschafft, ein Spritzenhaus mit Schlauchturm wird gebaut

1922

Max Biewig wird Hauptmann der Wehr

1924

Wilhelm Richter wird Hauptmann der Wehr

1925

Großer Moor- & Heidebrand im Rethemer Moor

1928

50 jähriges Jubiläum der FF

1932

Spritzenverband zur Beschaffung einer Kraftspritze "Magirus TS 4" wird gegründet. Hierzu gehören die Gemeinden Kirch- & Altenwahlingen, Hedern, Frankenfeld, Stöcken und Wohlendorf.

???

Rudolf Isernhagen wird Hauptmann der Wehr.

1937

Gebrauchtes Kombifahrzeug "Opel P 4", neue Uniformen und Stahlhelme werden angeschafft.

1940

Aus Mangel an Feuerwehrleuten wird aus der HJ eine Jugendgruppe der Feuerwehr gebildet.

1943

Der alte Spritzenverband wird in einen Feuerlöschverband umgewandelt.

1945

Zu Kriegsende werden bei Gefechten 65% aller Gebäude zerstört oder stark beschädigt. Die englische Militär-Polizei hindert Feuerwehr und Einwohner an den Lösch- und Rettungsarbeiten.

1948

Die Freiwillige Feuerwehr wird wieder ins Leben gerufen. Georg Stünkel wird neuer Brandmeister. Eine "TS 8" aus Heeresbeständen wird beschafft. Militäruniformen werden blau gefärbt und als Feuerwehruniformen getragen.

1950

Ein gebrauchter US-Jeep wird gekauft und umgebaut, um die Kameraden und den TS Anhänger zu transportieren.

1953

Löschgruppenfahrzeug "LF 8" Ford mit Vorbaupumpe wird in Dienst gestellt. 75 jähriges Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr.

1961

Heinrich Dröscher wird neuer Brandmeister. Eine "TS 8 Magirus" mit VW Motor wird angeschafft.

1966

"LF 8 Ford" wird durch ein "LF 8 Hanomag" mit verbesserter Vorbaupumpe von ARVE ersetzt.

1968

Neues Gerätehaus in der Hainholzstraße wird übergeben.

1969

Die Wehr wird mit schwerem Atemschutz ausgerüstet.

1970

Die Wehr wird mit Handfunksprechgeräten ausgerüstet. Bei einer Hochwasserkatastrophe in Rethem steht das Wasser Ende Februar im Bereich Hainholzstraße bis zu einem Meter hoch. 72 Feuerwehrleute sind über 42 Stunden ununterbrochen im Einsatz.

1972

Bei dem großen Sturm ist die Wehr ununterbrochen zehn Stunden im Einsatz. Vorbeugender Waldbrandschutz wird geplant.

1973

"TLF 8/18" wird an die Feuerwehr übergeben.

1978

Gerhard Ueltzen wird zehnter Brandmeister. Freiwillige Feuerwehr feiert 100 jähriges Jubiläum.

1978

1979

Erste Mädchen in der Jugendfeuerwehr.

1983

Erste Frauen in der aktiven Wehr.

1988

"LF 8" mit Schlingmann Aufbau wird an die Wehr übergeben.

1991

1996

Cord Biewig wird neuer Brandmeister.

1997

25 jähriges Jubiläum der Jugendfeuerwehr.

2002

Feuerwehr Rethem geht ins Internet.

2002

TLF 16/24 mit Iveco Fahrgestell löst das alte TLF 8/18 ab.

2003

Freiwillige Feuerwehr feiert 125 jähriges Jubiläum.

2006

ELW wird in Dienst gestellt

2007

Feuerwehr zieht nach fast zweijähriger Bauzeit in das neu errichtete Rettungszentrum auf der Scheibenwiese um

2011

Umstellung auf digitale Alarmierung

2012

Marcel Burfien wird neuer Ortsbrandmeister in Rethem